PAN Metallgesellschaft Baumgärtner GmbH & Co. KG

PAN® Metallgesellschaft

Die Gesellschaft wurde 1931 mit der Entdeckung und Entwicklung des PAN®-Verfahrens gegründet und befindet sich seitdem in Familienbesitz. Seither gehört die ständige Verbesserung des Verschleißverhaltens von Bronzen und Sondermessingen zu den Zielen der Firma PAN®.


Schwierige Aufgabenstellungen führen zu innovativen Lösungen.

Der Hauptunterschied des PAN®-Materials liegt in der wesentlich bis zur 3-fach höheren Verschleißfestigkeit im Mischreibungsbetrieb gegenüber handelsüblichen Bronze-Materialien.

Unsere technische Beratung basiert auf einer über 80-jährigen Erfahrung für Lösungen von tribologischen Problemen.

Nach eingehender Prüfung und Berechnung der Belastungs- und Betriebsbedingungen werden individuelle Problemlösungen ausgearbeitet.

Ein entscheidender Faktor für die Wahl von PAN®-Materialien ist die hohe Lebensdauer und die damit verbundene hohe Maschinenverfügbarkeit.

Unsere eigene Fertigung beinhaltet neben der Gießerei auch eine, nach modernsten Gesichtspunkten ausgestattete, Bearbeitungsstätte.


PAN®-GF - Gleitelemente mit Feststoffschmierung

Die PAN®-GF Ausführung ist das Produkt unserer kontinuierlichen Weiterentwicklung hin zum wartungsfreien-/ wartungsarmen Gleitlager.

Bei der PAN®-GF Ausführung werden die Gleitlager mit Festschmierstoffeinsätzen versehen.

Hierbei werden die Festschmierstoffeinsätze in einem vorgegebenen geometrischen Muster in das Gleitlager eingebracht.

Mehr Informationen


Gelenklager und Kalotten

Unserer Philosophie folgend, haben wir uns früh entschlossen, unseren Kunden neben Halbzeugen in Form von Stangen, Rohren, Buchsen und Blechen auch einbaufertige Gleitelemente anzubieten und zu liefern.

Unsere Gleitelemente werden bei Bedarf für den jeweiligen Einsatzfall durch uns konstruiert und berechnet und nach unseren individuellen Fertigungszeichnungen hergestellt.

Somit können wir Lagerungen anwendungsspezifisch optimieren und nach den unterschiedlichsten Kundenwunschabmessungen fertigen.

Zum Beispiel:

  • Gelenklager in Fest- oder Loslagerausführung
  • Kalotten in den unterschiedlichsten Abmessungen
  • jeweils auch in wartungsfreier bzw. wartungsarmer Ausführung
  • Bei Bedarf auch komplette Gelenkköpfe


Unsere Kunden sind somit nicht durch Katalogabmessungen in ihrer Innovation - Designauslegung beeinträchtigt.

Mehr Informationen


Sonderbronzen für Verzahnung

PAN®-Materialien sind bestens für hochbelastete Gleitflächen und somit auch hervorragend für Verzahnungen geeignet. Bei der Auswahl der zu verwendenden PAN®-Legierung wird der jeweilige Einsatzfall berücksichtigt.

Mehr Informationen


PAN®-GÖ

Der Begriff PAN®-GÖ steht für Gleitelemente-Öl-geschmiert, selbstregulierend. Hierbei handelt es sich um die kontinuierliche Weiterentwicklung zur Verbesserung der Schmiermittelzufuhr in hochbelasteten Gleitlagern mit kleinen bis großen Schwenkwinkeln.

Bei hochbelasteten Gleitlagern liegt das Hauptproblem vor allem in der Zuführung des Schmierstoffes in die Hauptbelastungszone (90° Druckwinkel). Mit kleiner werdendem Schwenkwinkel wird dieses Problem verstärkt. Durch den kleiner werdenden Schwenkwinkel wird der Schmierstoff in der Hauptlastzone nicht mehr optimal verteilt.

Ähnlich unseren selbstschmierenden Gleitlagern der Baureihe GF werden auch in die Gleitfläche der GÖ-Gleitlager Bohrungen nach einem ganz bestimmten geometrischen Muster eingebracht. Dieses Muster richtet sich nach der Gleitrichtung in der das Gleitlager belastet wird, radial oder axial oder einer Kombination aus beiden.

Anders als bei GF-Gleitlagern wird beim GÖ-Gleitlager kein Festschmierstoff in die Bohrungen eingebracht, sondern ein "Bronze-Schwamm". Dieser "Bronze Schwamm" wird mit Schmierstoff vorzugsweise Öl getränkt. Zudem wird jeder "Bronze-Schwamm" über entsprechende Modifikationen an eine zentrale Ölzuführungsbohrung angeschlossen. Der Zuführdruck ist hierbei äußerst gering anzusetzen. Ein Nachsaugbehälter, welcher ca. 1m über der Lagerstelle angeordnet und mittels Schmierleitung mit der zentralen Ölzuführungsbohrung verbunden ist, reicht für eine kontinuierliche Öl-Versorgung der Lagerstelle vollkommen aus. Hierdurch wird der Hauptbelastungszone kontinuierlich frischer Schmierstoff angeboten.

Aufgrund der Reibung zwischen Welle und Gleitlager erwärmt sich das Gleitlager von der Kontaktfläche ausgehend. Die in der Kontaktfläche befindlichen "Bronze-Schwämme" werden ebenfalls erwärmt. Dadurch wird das in den "Bronze-Schwämmen" eingelagerte Öl ebenfalls erwärmt und so leichter an die Umgebung (Kontaktfläche Welle zu Gleitlager) abgegeben, hierdurch die Verschleiß - Kontaktfläche gezielt geschmiert. Die Ölzuführung reguliert sich quasi selbst.


Firmenlogo

PAN Metallgesellschaft
Baumgärtner GmbH & Co. KG

Am Oberen Luisenpark 3
68165 Mannheim

Interessante Links