Mayr Antriebstechnik hat sein Programm an Metallbalg-, Elastomer- und Lamellenpaketkupplungen in letzter Zeit um zahlreiche Nabenausführungen und Zwischenhülsen ergänzt und nun auch eine solche Hülse für Elastomerkupplungen des Typs Roba-ES entwickelt. Diese Kupplungen gleichen radialen, axialen und winkligen Wellenversatz aus und schützen Antriebssysteme vor kritischen Schwingungen.

Für die Absicherung schwerkraftbelasteter Achsen bietet das Unternehmen auch ein breites Portfolio an Sicherheitsbremsen an. Die verschiedenen Bremskonzepte sind auf unterschiedliche Maschinenanforderungen zugeschnitten, denn Sicherheit duldet – das ist auch Mayrs Hausphilosophie – keine Kompromisse.

„Wir sind in der Lage“, sagt Ralf Epple, Produktmanager bei Mayr, „Lösungen für alle Antriebskonstellationen in der Servotechnik zu bieten – und das einfach und schnell.“

Spielfreie Servokupplungen für eine sichere Verbindung

Den Schutz von Werkzeugmaschinen und Bearbeitungszentren möchte Mayr Antriebstechnik mit seinen Kupplungen und Bremsen als Komplettlösungen gewährleisten. Hierfür werden unter anderem spielfreie Servokupplungen für eine sichere Verbindung zwischen den Wellen angeboten. Je nach Anforderung kann zwischen Metallbalg-, Elastometer- und Lamellenpaketkupplungen gewählt werden. Aktuell hat das Unternehmen seinen Standardbaukasten um weitere Nabenausführungen und Zwischenhülsen ergänzt.

[Quelle: Chr. Mayr GmbH & Co. KG]